feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    UID:
    b3kat_BV048456877
    Format: 1 Online-Ressource
    ISBN: 9783658380267
    Additional Edition: Erscheint auch als Druck-Ausgabe, Paperback ISBN 978-3-658-38025-0
    Language: German
    Keywords: Öffentlicher Auftrag ; Kundenauftrag ; Vergabe ; Arbeitsbeziehungen ; Arbeitsbedingungen ; Soziale Verantwortung ; Wettbewerbspolitik ; Sozialpolitik
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Author information: Jaehrling, Karen 1971-
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    UID:
    gbv_1815376708
    Format: 1 Online-Ressource(XIX, 413 Seiten) , Diagramme
    ISBN: 9783658380267
    Series Statement: Springer eBook Collection
    Content: Einleitung -- Vergaberechtsreformen: Paradigmenwechsel, „langer Schatten“ marktliberaler Rechtsprechung oder ‚institutional layering‘?- Architektur der Vermarktlichung: Die Institutionalisierung und Konstitutionalisierung des Wettbewerbsprinzips -- 4 Sozialpolitisierung: Der Einzug von sozialen Kriterien ins Vergaberecht -- Einführung: Vergabepraxis als ‘Street level Market Making’ -- Politische Professionalisierung: Deutungs- und Beratungsangebote für die Vergabepraxis -- Zielpluralismus, Zielkonflikte und berufliche Werthaltungen in der Vergabepraxis -- Qualitative Wende in der Auftragsvergabe: Neue Entscheidungsstrukturen und -strategien auf dem Weg zu ‚mehr Qualität‘ -- Industrielle Beziehungen und Arbeitsregulierung im neuen ‚Experimentierraum‘ -- Fazit: Repolitisierung der ‚tiefen‘ Vermarktlichung – das Beispiel öffentliche Auftragsvergabe.
    Content: Diese Open-Access-Publikation befasst sich mit den vielfältigen Entscheidungsprozessen, mit denen der Bieterwettbewerb um öffentliche Aufträge gestaltet wird und fragt, inwieweit dabei versucht wird, gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten beauftragter Unternehmen zu gewährleisten. Inwieweit bemüht sich der Staat als ‚Guter Auftraggeber‘ die Lücken der kollektiven Selbstregulierung des Arbeitsmarktes (durch Tarifverträge, betriebliche Mitbestimmung) zu schließen – oder trägt im Gegenteil dazu bei, sie zu vertiefen? Neben einer Analyse der Gesetzesentwicklung auf europäischer und nationaler Ebene bilden Fallstudien zur Vergabepraxis auf kommunaler Ebene in Deutschland das Kernstück der empirischen Erhebung. Die Befunde verdeutlichen, dass die Vergabepolitik und -praxis durch widersprüchliche Trends geprägt wird: Zum einen durch die Intensivierung von Marktprinzipien (Vermarktlichung), indem Regelungen und Praktiken, die dem Bieterwettbewerb zugunsten sozialer Ziele Schranken setzen, seit Beginn des Europäischen Binnenmarktes an immer restriktivere Bedingungen geknüpft worden sind. Dem stehen zum anderen verschiedene Ansätze gegenüber, sozialen Kriterien bei der Auftragsvergabe einen größeren Stellenwert einzuräumen (Sozialpolitisierung) – etwa durch Tariftreuebestimmungen. Dieses dauerhafte, institutionalisierte Nebeneinander widersprüchlicher Trends generiert Handlungsdilemmata für die kommunale Politik und Verwaltung, wie auch für die Akteure der industriellen Beziehungen. Das Buch beleuchtet ihre Strategien und Lernprozesse im Umgang mit diesen Dilemmata. Die Autor*innen Dr. Karen Jaehrling leitet eine Forschungsabteilung am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen. Christin Stiehm ist im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern tätig.
    Note: Open Access
    Additional Edition: ISBN 9783658380250
    Additional Edition: Erscheint auch als Druck-Ausgabe ISBN 9783658380250
    Language: German
    Author information: Jaehrling, Karen 1971-
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    UID:
    kobvindex_HPB1343850840
    Format: 1 online resource.
    ISBN: 9783658380267 , 3658380268
    Series Statement: Open Access e-Books
    Content: Diese Open-Access-Publikation befasst sich mit den vielfältigen Entscheidungsprozessen, mit denen der Bieterwettbewerb um öffentliche Aufträge gestaltet wird und fragt, inwieweit dabei versucht wird, gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten beauftragter Unternehmen zu gewährleisten. Inwieweit bemüht sich der Staat als ,Guter Auftraggeber' die Lücken der kollektiven Selbstregulierung des Arbeitsmarktes (durch Tarifverträge, betriebliche Mitbestimmung) zu schließen - oder trägt im Gegenteil dazu bei, sie zu vertiefen? Neben einer Analyse der Gesetzesentwicklung auf europäischer und nationaler Ebene bilden Fallstudien zur Vergabepraxis auf kommunaler Ebene in Deutschland das Kernstück der empirischen Erhebung. Die Befunde verdeutlichen, dass die Vergabepolitik und -praxis durch widersprüchliche Trends geprägt wird: Zum einen durch die Intensivierung von Marktprinzipien (Vermarktlichung), indem Regelungen und Praktiken, die dem Bieterwettbewerb zugunsten sozialer Ziele Schranken setzen, seit Beginn des Europäischen Binnenmarktes an immer restriktivere Bedingungen geknüpft worden sind. Dem stehen zum anderen verschiedene Ansätze gegenüber, sozialen Kriterien bei der Auftragsvergabe einen größeren Stellenwert einzuräumen (Sozialpolitisierung) - etwa durch Tariftreuebestimmungen. Dieses dauerhafte, institutionalisierte Nebeneinander widersprüchlicher Trends generiert Handlungsdilemmata für die kommunale Politik und Verwaltung, wie auch für die Akteure der industriellen Beziehungen. Das Buch beleuchtet ihre Strategien und Lernprozesse im Umgang mit diesen Dilemmata. Die Autor*innen Dr. Karen Jaehrling leitet eine Forschungsabteilung am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen. Christin Stiehm ist im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern tätig.--
    Note: Einleitung -- Vergaberechtsreformen: Paradigmenwechsel, "langer Schatten" marktliberaler Rechtsprechung oder ,institutional layering'?- Architektur der Vermarktlichung: Die Institutionalisierung und Konstitutionalisierung des Wettbewerbsprinzips -- 4 Sozialpolitisierung: Der Einzug von sozialen Kriterien ins Vergaberecht -- Einführung: Vergabepraxis als 'Street level Market Making' -- Politische Professionalisierung: Deutungs- und Beratungsangebote für die Vergabepraxis -- Zielpluralismus, Zielkonflikte und berufliche Werthaltungen in der Vergabepraxis -- Qualitative Wende in der Auftragsvergabe: Neue Entscheidungsstrukturen und -strategien auf dem Weg zu ,mehr Qualität' -- Industrielle Beziehungen und Arbeitsregulierung im neuen ,Experimentierraum' -- Fazit: Repolitisierung der ,tiefen' Vermarktlichung -- das Beispiel öffentliche Auftragsvergabe.
    Language: German
    Keywords: Electronic books.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    UID:
    kobvindex_ZLB34919685
    Format: XIX, 413 Seiten , Diagramme , 21 cm
    Edition: 1
    ISBN: 9783658380250
    Series Statement: Open Access
    Content: Diese Open-Access-Publikation befasst sich mit den vielfältigen Entscheidungsprozessen, mit denen der Bieterwettbewerb um öffentliche Aufträge gestaltet wird und fragt, inwieweit dabei versucht wird, gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten beauftragter Unternehmen zu gewährleisten. Inwieweit bemüht sich der Staat als ‚Guter Auftraggeber‘ die Lücken der kollektiven Selbstregulierung des Arbeitsmarktes (durch Tarifverträge, betriebliche Mitbestimmung) zu schließen – oder trägt im Gegenteil dazu bei, sie zu vertiefen?
    Language: German
    Keywords: Deutschland ; Öffentlicher Auftrag ; Unternehmer ; Arbeitnehmer ; Arbeitsbedingungen ; Öffentlicher Auftrag ; Auftragsvergabe ; Arbeitsbeziehungen ; Arbeitsbedingungen ; Soziale Verantwortung ; Wettbewerbspolitik ; Sozialpolitik
    Author information: Jaehrling, Karen
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages