Kooperativer Bibliotheksverbund

Berlin Brandenburg

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
Type of Material
Consortium
Language
  • 1
    Book
    Book
    [Langewiesen] : Wiss.-Verl. Thüringen
    Format: XX, 109 S. , Ill., graph. Darst. , 21 cm
    ISBN: 9783936404593
    Series Statement: Forschungsberichte aus dem Institut für Informationstechnik / Technische Universität Ilmenau Bd. 14
    Note: Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011
    Language: English
    Keywords: Sondierung ; Umweltprobe ; Probenahme ; Messsystem ; Bohrlochsonde ; Sensorsystem ; Technische Membran
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Format: XX, 109 S. , Ill., graph. Darst.
    ISBN: 9783936404593
    Series Statement: Forschungsberichte aus dem Institut für Informationstechnik / Technische Universität Ilmenau 14
    Content: Globale ökologische Fragestellungen bezüglich der Böden und des Grundwassers stellen für die Menschheit eine große Herausforderung dar. Die Erkundung des oberflächennahen Erdkörpers liefert dabei einen wesentlichen Beitrag zur Beantwortung, Bewertung und zum Ableiten von Lösungen wesentlicher Umweltfragstellungen. Zu dessen Erkundung werden moderne Direct-Push Sensorsysteme eingesetzt, die eine schnelle und effiziente in-situ Messung in einem vertikalen Profil erlauben. Für die zukünftige Entwicklung dieser Erkundungstechnologie wird in der vorliegenden Arbeit eine systematische Klassifikation und Beschreibung herausgearbeitet. Zur Bewertung und Optimierung bestehender Sensorsysteme wird ein methodischer Ansatz vorgestellt, welcher auf der Analyse mittels Experimenten auf Labor- und Feldskala und deren mathematischen Modellierung basiert. Diese Methode zur Analyse von Direct-Push Sensorsystemen ist geeignet, um sie in deduktiver Form bei synthetischen Entwicklungen und Implementierungen von physikalischen, chemischen oder biologischen Sensorsystemen anzuwenden. Eine wesentliche Anwendung von Direct-Push Sensorsystemen ist die Erkundung von Kontaminationen in Böden und Grundwasser. Eines dieser Sensorsysteme stellt das Membrane Interface Probe (MIP) Verfahren dar, welches sich bei der Anwendung als nicht zuverlässig herausgestellt hat. Zur Bewertung, Analyse und Optimierung dieses Sensorsystems werden in der vorliegenden Arbeit mit dem methodischen Ansatz zur Analyse die wesentlichsten Einflussparameter und Übertragungsfunktionen dieses Systems ermittelt. Zur Optimierung der Messmethode wird die Kopplung eines mobilen Massenspektrometers als online Detektor vorgeschlagen, um die Interpretation von gemessenen Daten wesentlich zu verbessern.
    Note: Zugl.: Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011
    Language: English
    Keywords: Sondierung ; Umweltprobe ; Probenahme ; Messsystem ; Bohrlochsonde ; Sensorsystem ; Messsystem ; Sensorsystem ; Membranverfahren ; Bodenverschmutzung ; Grundwasserverschmutzung ; Hochschulschrift
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Format: 107 S.
    Content: Die Herstellung und der Betrieb geothermischer Anlagen sind mit geologischen Risiken verbunden. Zur Risikominimierung werden unterschiedliche Messverfahren eingesetzt, die die Herstellung derartiger Anlagen überwachen. Alternativ zu den bestehenden Methoden kann die Time-Domain-Reflectometry (TDR) zur Überwachung eingesetzt werden. Die dabei zur Anwendung kommende Messtechnik besteht aus einem Signalgenerator und einer elektrischen Übertragungsleitung. Das Verhalten der TDR-Messtechnik kann gut mit Computersimulationen untersucht und vorhergesagt werden. Daraus ergibt sich die Forderung nach einem mathematischen Modell des Messsystems. Zielstellung dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Leitungsmodells zur Bestimmung der Verfahrensgrenzen und zur Verifikation eines Inversions-Algorithmus. Entstanden ist ein Leitungsmodell auf Basis einer Kettenschaltung von Streuparametermatrizen. Dieses schafft die Voraussetzung zur Simulation von Reflexionsfaktoren, die wiederum Aussagen zu Verfahrensgrenzen und Algorithmen der Inversion ermöglichen. Das Modell der Leitung beinhaltet die Berücksichtigung der Leitungsisolierung. Dabei wird die These vertreten, dass eine koaxiale Kunststoffisolierung durch die Bestimmungsgleichungen der Leitungsbeläge einer koaxialen Anordnung beschrieben werden kann. Aufbauend auf dieser Annahme werden auf Grundlage von Materialwerten und Leitungsbelägen die Wellenimpedanzen und Ausbreitungskonstanten der Übertragungsleitung bestimmt. Dies ermöglicht anschließend eine Berechnung der Kettenschaltung von Streuparametermatrizen. Zur Verifikation des Leitungsmodells wird eine Vergleichsrechnung mit einer numerischen Software aufgestellt. Es wird gezeigt, dass die Querleitwert- und Kapazitätsbeläge sowie die Wellenleiterimpedanz und der Reflexionsfaktor gut mit den Simulationsergebnissen übereinstimmen. Darüber hinaus werden die numerischen Modelle und deren Implementierung im Detail erläutert.
    Note: Ilmenau, Techn. Univ., Masterarbeit, 2015
    Language: German
    Keywords: Hochschulschrift
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Format: 124 S.
    Content: Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Entwicklung eines Modells, das es ermöglicht, Paralleldrahtleitungen mit Inhomogenitäten nachzubilden. Dazu werden zunächst die netzwerktheoretischen Grundlagen von Zweitoren dargestellt und anschliessend das klassische Leitungsmodell in Kettenform mit Wellenparametern durch den Einsatz von Bauelementen fraktionaler Ordnung einweitert. - Der Vergleich einer vermessenen elektrischen Leitung und der daraus errechneten Leitungsbeläge zeigt, dass durch die Annahmen von Symmetrie und Reziprozität Ungenauigkeiten entstehen. Es wird ein Approximationsverfahren vorgestellt, mit dessen Hilfe es gelingt, diese Ungenauigkeiten mit Hilfe der Verwendung des Leitungsmodells in Kettenform mit Bauelementen fraktionaler Ordnung zu minimieren. - Am Beispiel der Veränderung des Querleitwertes einer durch Zweitorketten beschriebenen elektrischen Leitung wird gezeigt, wie durch Anwendung eines Optimierungsverfahrens der Ort und die Größe der Störung errechnet werden kann. Dabei ist die Kenntnis der ungestörten Modellleitung unerlässlich, die mit der Verwendung von Bauelementen fraktionaler Ordnung verlässliche Angaben der Leitungsbeläge ermöglichen. - Abschließend wird als praktisches Beispiel eine reale elektrische Leitung vorgestellt, deren Querleitwert temperaturabhängig ist. Mit Hilfe der vorgestellten Methode kann der Ort und die Größe einer erwärmten Stelle bestimmt werden.
    Note: Ilmenau, Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007
    Language: German
    Keywords: Hochschulschrift
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Format: XII, 98 Bl. , Ill., graph. Darst.
    Content: Globale ökologische Fragestellungen bezüglich der Böden und des Grundwassers stellen für die Menschheit eine große Herausforderung dar. Die Erkundung des oberflächennahen Erdkörpers liefert dabei einen wesentlichen Beitrag zur Beantwortung, Bewertung und zum Ableiten von Lösungen wesentlicher Umweltfragstellungen. Zu dessen Erkundung werden moderne Direct-Push Sensorsysteme eingesetzt, die eine schnelle und effiziente in-situ Messung in einem vertikalen Profil erlauben. Für die zukünftige Entwicklung dieser Erkundungstechnologie wird in der vorliegenden Arbeit eine systematische Klassifikation und Beschreibung herausgearbeitet. Zur Bewertung und Optimierung bestehender Sensorsysteme wird ein methodischer Ansatz vorgestellt, welcher auf der Analyse mittels Experimenten auf Labor- und Feldskala und deren mathematischen Modellierung basiert. Diese Methode zur Analyse von Direct-Push Sensorsystemen ist geeignet, um sie in deduktiver Form bei synthetischen Entwicklungen und Implementierungen von physikalischen, chemischen oder biologischen Sensorsystemen anzuwenden. Eine wesentliche Anwendung von Direct-Push Sensorsystemen ist die Erkundung von Kontaminationen in Böden und Grundwasser. Eines dieser Sensorsysteme stellt das Membrane Interface Probe (MIP) Verfahren dar, welches sich bei der Anwendung als nicht zuverlässig herausgestellt hat. Zur Bewertung, Analyse und Optimierung dieses Sensorsystems werden in der vorliegenden Arbeit mit dem methodischen Ansatz zur Analyse die wesentlichsten Einflussparameter und Übertragungsfunktionen dieses Systems ermittelt. Zur Optimierung der Messmethode wird die Kopplung eines mobilen Massenspektrometers als online Detektor vorgeschlagen, um die Interpretation von gemessenen Daten wesentlich zu verbessern.
    Note: Enth. außerdem: Thesen , Ilmenau, Techn. Univ., Diss., 2011
    Language: English
    Keywords: Sondierung ; Umweltprobe ; Probenahme ; Messsystem ; Bohrlochsonde ; Sensorsystem ; Messsystem ; Sensorsystem ; Membranverfahren ; Bodenverschmutzung ; Grundwasserverschmutzung ; Hochschulschrift
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Format: 22
    ISSN: 1424-8220
    In: Sensors, Basel : MDPI, 2001, Bd. 18 (2018), 9, 2780, insges. 22 S., 1424-8220
    Language: English
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Format: 4
    ISBN: 9781538645932
    In: International Conference on Electromagnetic Wave Interaction with Water and Moist Substances (12. : 2018 : Lublin), 2018 12th International Conference on Electromagnetic Wave Interaction with Water and Moist Substances (ISEMA), [Piscataway, NJ] : IEEE, 2018, (2018), 9781538645932
    Language: English
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Content: A broadband frequency domain forward model including dispersion, dielectric and electrical losses of the materials has been implemented. Tue spatially distributed retrieval of the broadband dielectric spectra was achieved with an inverse modeling scheme based on a shuffled complex evolution algorithm. Tue possibilities and limitations of the inverse parameter estimation were analyzed without any prior information about the constitutive material properties of the material.
    In: International Symposium on Theoretical Electrical Engineering (19. : 2017 : Ilmenau), XIX International Symposium on Theoretical Electrical Engineering, Ilmenau (Thür.) : Technische Universität, 2017, (2017), Seite 55
    Language: English
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Format: Online-Ressource
    Note: In: ICEI 2018 : 10th International Conference on Ecological Informatics- Translating Ecological Data into Knowledge and Decisions in a Rapidly Changing World
    Language: English
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    ISSN: 2072-4292
    In: Remote sensing, Basel : MDPI, 2009, 8(2016), 10, Seite 823-1-823-21, 2072-4292
    Language: English
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages