Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden | Wiesbaden : Imprint: Springer VS
    UID:
    gbv_1860644740
    Format: 1 Online-Ressource(XIII, 341 S. 7 Abb.)
    Edition: 1st ed. 2023.
    ISBN: 9783658417673
    Series Statement: Geschlecht und Gesellschaft 79
    Content: Einleitung -- Männlichkeitenforschung -- Biographieforschung -- Kontextualisierung -- Forschungsprozess -- Falldarstellung Temisgen -- Falldarstellung John -- Falldarstellung Tesfa -- Biographische Konfigurationen von Männlichkeiten -- Schlussbetrachtungen.
    Content: Dieses Buch bietet Einsicht in das komplexe Verhältnis von Männlichkeit und Flucht. Anhand von biographischen Interviews zeigt es, welche Konstruktionen von Geschlecht bei Männern vom Leben in Eritrea, über die Flucht durch den Sudan und Libyen bis zum Ankommen in Deutschland von Bedeutung sind. In der Geschlechter- und Fluchtforschung lag mehrere Jahrzehnte der Fokus auf dem Leben geflüchteter Mädchen und Frauen. Männer kamen meist nur als Täter geschlechtsbasierter Gewalt vor. Inzwischen existieren zwar einige Arbeiten über das Leben von geflüchteten Männern, allerdings wird meist nur das Leben im Ankunftskontext betrachtet und Männlichkeit im Singular gedacht. Flucht erscheint so als eine Marginalisierung von Männlichkeit. Dass dieses Verhältnis allerdings weitaus komplexer ist und vielfältige Männlichkeiten in unterschiedlichen Beziehungen zu Flucht stehen, ist die zentrale Erkenntnis dieser Arbeit. Der Autor Dr. Matthias Schneider promovierte an der Goethe-Universität Frankfurt zu den Biographien aus Eritrea geflüchteter Männer. Inzwischen arbeitet er als PostDoc an der Universität Potsdam. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Geschlecht, Männlichkeit, Flucht, Organisation, Recht, Qualitative Sozialforschung und Verbraucher*innenschutz. .
    Additional Edition: ISBN 9783658417666
    Additional Edition: Erscheint auch als Druck-Ausgabe ISBN 9783658417666
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    UID:
    kobvindex_HPB1253297026
    Format: 1 Online-Ressource (120 Seiten) , Illustrationen
    Additional Edition: Erscheint auch als Druck-Ausgabe Dähnke, Iris. Geflüchtete Männer in Deutschland. Berlin 2018
    Language: German
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
  • 4
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Oberhausen : Lotta ; Nr. 1.[19]99(Nov.); 2.2000 -
    UID:
    kobvindex_WAN125327
    ISSN: 1865-9632
    Note: Anm.: Zusatz ab Nr. 39: antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen ; Dortmund : Lotta [anfangs] , 2007,27. Gewerkschaften und die extreme Rechte , 2007,28. Frauen in der extremen Rechten , 2007,29. Männer in der extremen Rechten , 2008,30. Rechtspopulismus : Spiel mit der Angst , 2008,31. Autonome Nationalisten , 2009,36. Die kirchliche Rechte : christlicher Fundamentalismus in Deutschland , 2009/2010,38. NS-Vergangenheit und Erinnerungskultur : zwischen Verdrängung und Aneignung , 2010,39. Fußball, Rassismus und extreme Rechte , 2010,40. Studierende rechts außen , 2010/2011,41. Deutschland postkolonial : Geschichte und Kontinuitäten des deutschen Kolonialismus , 2011,42. Wege des Gedenkens - [S. als Monogr.: K.9.1 Wege] , 2011,44. Opferperspektiven : rechte Gewalt und deren Opfer , 2011,45. Keine Partei zum Buch? : die rechtspopulistische Lücke , 2011/2012,46. Nationalsozialistischer Untergrund : Kontinuitäten des Rechtsterrorismus und die Rolle des Verfassungsschutzes , 2012,47. Die Grauzone : Schnittstelle zu extrem rechten Lebenswelten , 2012,48. "Graue Wölfe" : Extrem rechte Erscheinungsformen in türkischstämmigen Communities , 2012,49. Staatliche Repression gegen die extreme Rechte , 2012/2013,50. 20 Jahre Solinger Brandanschlag - 20 Jahre Abschaffung des Grundrechts auf Asyl , 2013,51. Sozialdarwinistische Zustände : Wohnungs- und Obdachlose als vergessene Opfer rechter Gewalt , 2013,52. "Drinnen" oder "Draußen"? : der Mythos Ausstieg aus der extremen Rechten , 2013,53. Rechte Frei-Räume : Bedeutung, Praxis und Auswirkungen , 2013,54. Feindbild Roma : das Beispiel Duisburg , 2014,55. Kampf um die Kurven : antifaschistische Fankultur vor der Verdrängung? , 2014,56. Baustelle NSU-Aufklärung : Versuch einer Bestandsaufnahme , 2014,57. "Kampf dem Genderismus" : Antifeminismus als Scharnier zwischen extremer Rechter, Konservatismus und bürgerlichem Mainstream , 2015,58. Demonstrationspolitik der extremen Rechten : Wiederkehr der großen Aufmärsche oder neue Unübersichtlichkeit? , 2015,59. Kaltland : zwischen Abschottung, rechter Hetze und "Willkommenskultur" gegenüber Geflüchteten , 2015,60. Verschwörungstheorie , 2016,61. Masse Macht Bewegung? : die neue Qualität rassistischer Mobilisierungen , 2016,62. Bürgerwe(h)r? , 2016,63. Militarismus und extreme Rechte , 2016,64. Neue Rechte , 2016/2017,65. Keine Alternative : die AfD auf dem Weg in Richtung NRW-Landtag und Bundestag , 2017,66. Rechtsrock : eine aktuelle Bestandsaufnahme der extrem rechten Musik-Szene , 2017,67. Europa und die extreme Rechte , 2017,68. Polizei & Politik , 2017/2018,69. Der rechte Haken : Neonazis & Kampfsport , 2018,70. Männlichkeit, Misogynie und Männerbund , 2018,71. Rechtsterrorisnus ... jenseits des NSU , 2018/2019,73. Wie die sozialen Netzwerke Propaganda, Mobilisierung und Organisierung verändert haben , 2019,74. 100 Jahre Faschismus , 2019,75. AfD in den Parlamenten , 2019,76. Rechts verbunden : Korporierte im Netzwerk der extremen Rechten , 2019/2020,77. Gaming, Männlichkeit und extreme Rechte , 2020,78. Rassismus tötet , 2020,79. "Erinnern heißt Verändern" : antifaschistische Gedächtnispolitik , 2020,80. Feindbild Antifa : Aktualität, Bedeutung, Ausprägung und Reichweite eines zentralen rechten Feindbildes , 2020/2021,81. Demaskiert : die Bewegung der Pandemie-Leugner*innen , 2021,82. Der große Abgesang : Niedergang der neofaschistischen "Identitären" , 2021,83. Sprete Fashizma : Geschichtsrevisionismus & NS-Verherrlichung in (Süd-)Osteuropa , 2021,84. Verbaute Ideologie? Architektur und Stadtplanung von rechts , 2021/2022,85. Ostdeutschland rechtsaußen?! , 2022,86. Hessische Zustände : Betroffenen glauben, NSU 2.0 aufklären! , 2022,87. Die Neonazi-Szene im Wandel , 2022,88. "Reclaim & remember" : migrantische und jüdische Perspektiven in der Auseinandersetzung um Erinnerung und Aufklärung rechten Terrors , 2022/2023,89. Wahlerfolge der extremen Rechten in Europa , 2023,90. Die Junge Alternative : Zwischen Parteikarriere und Bewegung , 2023,91. Krieg & Protest : Die Rechte und die Friedensbewegung , 2023,92. Zwischen Rechtsesoterik und völkischer Bewegung: der Anastasia-Kult , 2023/2024,93. Zurück in die Zukunft : Renaissance des Konservatismus?
    Former: Antifaschistische Zeitung NRW
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    UID:
    kobvindex_ZLB34209472
    Format: 104 Seiten , Illustrationen , 24 cm, 275 g
    Edition: Erweiterte 3. Auflage
    ISBN: 9783861354321 , 3861354322
    Note: In Beziehung stehende Ressource: 9783861354307 (ISBN)
    Language: German
    Keywords: Gewalttätigkeit ; Sexualverhalten ; Prävention ; Flüchtling ; Frau ; Einwanderin ; Kind
    Author information: Klett, Claudia
    Author information: Kızılhan, Jan İlhan
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    UID:
    kobvindex_ZLB35120232
    Format: XIII, 341 Seiten , XIII, 341 S. 8 Abb.
    Edition: 1. Aufl. 2023
    ISBN: 9783658417666
    Series Statement: Geschlecht und Gesellschaft
    Content: Dieses Buch bietet Einsicht in das komplexe Verhältnis von Männlichkeit und Flucht. Anhand von biographischen Interviews zeigt es, welche Konstruktionen von Geschlecht bei Männern vom Leben in Eritrea, über die Flucht durch den Sudan und Libyen bis zum Ankommen in Deutschland von Bedeutung sind.In der Geschlechter- und Fluchtforschung lag mehrere Jahrzehnte der Fokus auf dem Leben geflüchteter Mädchen und Frauen. Männer kamen meist nur als Täter geschlechtsbasierter Gewalt vor. Inzwischen existieren zwar einige Arbeiten über das Leben von geflüchteten Männern, allerdings wird meist nur das Leben im Ankunftskontext betrachtet und Männlichkeit im Singular gedacht. Flucht erscheint so als eine Marginalisierung von Männlichkeit. Dass dieses Verhältnis allerdings weitaus komplexer ist und vielfältige Männlichkeiten in unterschiedlichen Beziehungen zu Flucht stehen, ist die zentrale Erkenntnis dieser Arbeit.
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    UID:
    b3kat_BV021312669
    Format: 150 S. , Ill.
    ISBN: 3879562911
    Content: Rosita Serrano: "Mit Politik hatte ich Gott sei Dank nichts zu tun. Nur meine Musik, Liebe und schöne Männer..." Die Politik aber war es, die ihr zum Verhängnis wurde: 1943 befand sich die Sängerin auf einer Tournee durch Schweden. Dort gab sie unter anderem ein Gastspiel, deren Erlös geflüchteten dänischen Juden zugute kam. Zudem stand Chile, ihr Heimatland, nach Abbruch der diplomatischen Beziehungen, nicht mehr in einem befreundeten Verhältnis zu Deutschland, sondern wechselte auf die Seite der Alliierten. Alle Platten und Filme wurden von der Reichskulturkammer gesperrt. Reichsinnenminister Heinrich Himmler erliess einen Haftbefehl gegen sie wegen Spionage. Mit dieser Massnahme wurde der Sucht nach spanisch getönter Unterhaltungsmusik, die damals in Deutschland en vogue war und die die "Chilenische Nachtigall" mit dem geheimnisvollen Gurren ihrer einschmeichelnden Stimme, einer Mischung aus Opernpathos und Schlagersimplizität, befriedigte, ein Ende gesetzt. Aktuelle CD's: Rosita Serrano. La Paloma. Das Beste der chilenischen Nachtigall / 75 Jahre UFA, Originalaufnahmen 1937-1942 / Gesangseinlagen in Filmen, u.a.: "Das Boot", "Das Geisterhaus", "Aimée und Jaguar".
    Note: Diskogr. und Literaturverz. S. 142 - 147
    Language: German
    Keywords: Serrano, Rosita 1914-1997 ; Biografie
    Author information: Koch, Jörg 1968-
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Online Resource
    Online Resource
    Albino Verlag
    UID:
    kobvindex_ZLB35009723
    Format: 208 S.
    ISBN: 9783863003449
    Content: Es beginnt mit einem Geständnis. Dem aus Syrien nach Schweden geflüchteten Journalisten und Autor Khaled Alesmael wird ein anonymer Brief zugespielt. Das Schreiben ist auf Arabisch verfasst und stammt von einem schwulen Mann aus Damaskus. Er erzählt von einem Vorfall in Syrien: einem Autounfall, der auf tragische Weise mit der Homosexualität des Absenders zusammenhängt - und der mit einem Todesfall endet. Für Alesmael ist der Bericht wie ein Weckruf. Er nimmt ihn zum Anlass, die Schicksale schwuler Männer aus der arabischen Welt, die ihm im Laufe der Jahre erzählt wurden, zu sammeln, aufzuarbeiten und mit der Welt zu teilen - und damit denjenigen eine Stimme zu geben, die sonst keine haben. Nachdem Khaled Alesmael im Roman Selamlik seine eigenen Fluchterfahrungen verarbeitete, lässt er in dieser Geschichtensammlung zehn queere Menschen zu Wort kommen, die Ähnliches erlebt haben wie er selbst. Basierend auf Gesprächen und Korrespondenzen mit Geflüchteten aus verschiedenen Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens erzählt er von Biografien, die die physische und psychische Gewalt verdeutlichen, denen schwule Männer im arabischen Raum ausgesetzt sind. Die Protagonisten erzählen von Scheinehen, sexuellem Missbrauch, Polizeigewalt und Tötungen in ihren Heimatländern, aber auch vom Ringen um eine neue Identität im Exil. Der multi-perspektivische Ansatz setzt sich in unterschiedlichen Textformen fort. Neben Prosa-Passagen bindet Alesmael Chat-Verläufe, Briefe und klassische Interview-Sequenzen in die Geschichten ein. Die Motivation des Projekts erklärt er im Epilog in Anlehnung an Martin Luther King so: "Die Homosexuellen an einem Ort sind verantwortlich für die Befreiung der Homosexuellen an jedem anderen."
    Note: Khaled Alesmael wurde als Sohn eines syrischen Vaters und einer türkischen Mutter in Syrien geboren. Er studierte an der Universität Damaskus englische Literatur und arbeitete als Journalist in verschiedenen Großstädten Europas und des Nahen Ostens; für die taz in Berlin schrieb er über syrische Flüchtlinge in Deutschland. Seine journalistische Arbeit wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. 2014 floh Alesmael von Damaskus nach Stockholm. Sein Debütroman "Selamlik" wurde 2018 in Schweden erstveröffentlicht und erschien 2020 bei Albino in deutscher Übersetzung. Khaled Alesmael lebt in London.
    Language: German
    Author information: Battermann, Christine
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Online Resource
    Online Resource
    Albino Verlag
    UID:
    kobvindex_ZLB35003710
    ISBN: 9783863003449
    Content: "Es beginnt mit einem Geständnis. Dem aus Syrien nach Schweden geflüchteten Journalisten und Autor Khaled Alesmael wird ein anonymer Brief zugespielt. Das Schreiben ist auf Arabisch verfasst und stammt von einem schwulen Mann aus Damaskus. Er erzählt von einem Vorfall in Syrien: einem Autounfall, der auf tragische Weise mit der Homosexualität des Absenders zusammenhängt – und der mit einem Todesfall endet. Für Alesmael ist der Bericht wie ein Weckruf. Er nimmt ihn zum Anlass, die Schicksale schwuler Männer aus der arabischen Welt, die ihm im Laufe der Jahre erzählt wurden, zu sammeln, aufzuarbeiten und mit der Welt zu teilen – und damit denjenigen eine Stimme zu geben, die sonst keine haben. Nachdem Khaled Alesmael im Roman Selamlik seine eigenen Fluchterfahrungen verarbeitete, lässt er in dieser Geschichtensammlung zehn queere Menschen zu Wort kommen, die Ähnliches erlebt haben wie er selbst. Basierend auf Gesprächen und Korrespondenzen mit Geflüchteten aus verschiedenen Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens erzählt er von Biografien, die die physische und psychische Gewalt verdeutlichen, denen schwule Männer im arabischen Raum ausgesetzt sind. Die Protagonisten erzählen von Scheinehen, sexuellem Missbrauch, Polizeigewalt und Tötungen in ihren Heimatländern, aber auch vom Ringen um eine neue Identität im Exil. Der multi-perspektivische Ansatz setzt sich in unterschiedlichen Textformen fort. Neben Prosa-Passagen bindet Alesmael Chat-Verläufe, Briefe und klassische Interview-Sequenzen in die Geschichten ein. Die Motivation des Projekts erklärt er im Epilog in Anlehnung an Martin Luther King so: »Die Homosexuellen an einem Ort sind verantwortlich für die Befreiung der Homosexuellen an jedem anderen.«"
    Content: Biographisches: "Khaled Alesmael wurde als Sohn eines syrischen Vaters und einer türkischen Mutter in Syrien geboren. Er studierte an der Universität Damaskus englische Literatur und arbeitete als Journalist in verschiedenen Großstädten Europas und des Nahen Ostens,für die taz in Berlin schrieb er über syrische Flüchtlinge in Deutschland. Seine journalistische Arbeit wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. 2014 floh Alesmael von Damaskus nach Stockholm. Sein Debütroman Selamlik wurde 2018 in Schweden erstveröffentlicht und erschien 2020 bei Albino in deutscher Übersetzung. Khaled Alesmael lebt in London."
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages