Kooperativer Bibliotheksverbund

Berlin Brandenburg

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
Type of Publication
Consortium
Language
  • 1
    Format: 321 S.
    ISBN: 9783837621730 , 9783839421734
    Series Statement: Global local Islam
    Additional Edition: Online-Ausg. Geschlechtergerechtigkeit durch Demokratisierung?
    Language: German
    Keywords: Islam ; Frau ; Soziale Stellung ; Sozialer Wandel ; Demokratisierung ; Arabischer Frühling ; Geschlechterverhältnis ; Sozialer Wandel
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Online Resource
    Online Resource
    [s.l.] : Campus Verlag
    Format: Online-Ressource
    Edition: 1. Aufl
    ISBN: 3593399911
    Note: Description based upon print version of record , Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise war in der öffentlichen Debatte noch die Rede von einer Zeitenwende, von der 'Krise als Chance' für einen sozial-ökologischen Kurswechsel. Heute scheint dieser Impuls erloschen zu sein. Doch wie könnte im Jahr 2020 eine 'bessere' Welt aussehen? Woher kommen frische Ideen und Konzepte für Staat und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt? Wie sollen die 'Roadmaps' in die Zukunft organisiert sein? Welche neuen Institutionen, welche gesellschaftlichen Allianzen benötigt Deutschland? Beiträge von etablierten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft, etwa Sigmar Gabriel und Claudia Roth, Berthold Huber und Frank Bsirske, werden in diesem Buch ergänzt durch Lösungsansätze von Vordenkern einer jüngeren Generation. Der 2011 gegründete Verein Denkwerk Demokratie versteht sich als 'Think-net' im sozial-ökologischen Spektrum , Biographical note: Der 2011 gegründete Verein Denkwerk Demokratie versteht sich als "Think-net" im sozial-ökologischen Spektrum , Geschlechtergerechte Arbeitsgesellschaft - nur eine Vision?Entgrenzung der Arbeit und neue Freiheiten im beruflichen Alltag: Die Zukunft der Arbeit müssen wir gestalten!; Autorinnen und Autoren , III. Über die nationalen Grenzen hinaus denken: Wege zu mehr Gerechtigkeit in Europa und der WeltEine gerechte Globalisierung; Transformation des Denkens und des Handelns hin zu einer globalen Gerechtigkeit; Der Weg aus der Knechtschaft: Leitbild für ein soziales Europa und Schritte auf dem Weg dorthin; »Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum« - Krise und Zukunft des europäischen Modells; IV. Wirtschaft und Umwelt. Wege zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell; Innovation und Fortschritt - der strategische Fit der Deutschen! , Inhalt; I. Einführung; Über dieses Buch; Roadmaps 2020: Wege zu mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Demokratie; II. Mehr Demokratie im 21. Jahrhundert: Wege zu einem neuen Verhältnis von Markt, Staat und Gesellschaft; Demokratie und Gerechtigkeit in Zeiten der Finanzkrise; Für eine neue demokratische Selbstverständigung; Aus der Krise lernen - Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft stärken; Die digitale Gesellschaft: Teilhabe, Befähigung, Schutz; Demokratische Ungleichzeitigkeit; Politik von unten? Teilhabe an Veränderung! , Nachhaltiges Wachstum als politische Gestaltungsaufgabe - zwischen Innovation und SelbstverständlichkeitInterview mit Gustav Horn: »Den Wettbewerb mit den bisher herrschenden Lehren aufnehmen«; Energiewende: Das große Ganze ins Visier nehmen; Der Weg zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell; Der Grüne Sanierungsplan: Investieren, mehr einnehmen, sparen und umstrukturieren - Verschuldungskrise, Verteilungskrise und Klimakrise gemeinsam angehen; Solidarischer und innovativer Föderalismus; Keine Energiewende ohne Bürgerbeteiligung: Punkte für ein zukunftsfähiges Energiesystem , Verantwortung wagen - warum uns der Umbau zu einer nachhaltigen Wirtschaftsordnung nur gelingen wird, wenn wir mehr Eigenverantwortung einfordernV. Arbeit und Leben: Wege zu einer neuen Idee sozialen Wohlstands; Arbeitssouveränität: Impulse aus protestantischer Arbeitsethik; Gleichheit - Gerechtigkeit - Zusammenhalt: Wege zu einer neuen Idee sozialen Wohlstands; Gute Gesellschaft und ein neues Leitbild für die Arbeit der Zukunft; Der mitbestimmte Erwerbsverlauf - Vom individuellen Risiko zur kollektiven Neuordnung der Arbeit: Thesen zur Diskussion
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Format: 1 Online-Ressource (279 pages)
    ISBN: 9783845274539 , 9783848728480
    Content: Cover -- Einleitung -- Wissenschaftliche Frühphase und akademische „Lehrjahre" -- Universität Wien: Gast- und Vertretungsprofessor über 20 Jahre hinweg -- Universität Salzburg: Lehrstuhl Journalistik und intensive Projektforschungen -- Zum Inhalt des Bandes -- Literatur -- Einer, der nicht gerne nein sagt. Zum Geleit -- Reflexionen und Deskriptionen -- Der Wert des Journalismus Plädoyer für einen verantwortungsvollen Journalismus in Zeiten der Krise -- 1. Auf der Suche nach den Werten -- 2. Journalismus als ‚Pfleger' gesellschaftlicher Werte -- 3. Journalismus muss uns allen etwas wert sein -- Literatur -- Transformation des Rundfunkjournalismus? Von Programmaufträgen, Rollenzuschreibungen und neuen Formaten -- 1. Von der „Transformation des Öffentlich-Rechtlichen" zur Transformation des Rundfunkjournalismus? -- 2. Journalistische Rollenzuschreibungen in den Programmgrundsätzen und Förderungsrichtlinien - ein Vergleich -- 3. Medienwandel - Formatwandel -- Literatur -- Anhang - Rechtsvorschriften und Fonds -- Journalistische Aus- und Weiterbildung. Von der Notwendigkeit öffentlicher Förderungen und von medienpolitischem Handlungsbedarf -- 1. Journalistenausbildung in Deutschland und Österreich - Kein Vergleich -- 2. Fördermaßnahmen auf Bundesebene -- 2.1. Förderung der Aus- und Weiterbildung im Rahmen der Presseförderung -- 2.2. Förderung der Aus- und Weiterbildung im Rahmen des Privatrundfunkfonds -- 3. Resümee -- Literatur -- „Gut, dass es uns gibt!" Ein Gespräch über die neuen Herausforderungen für Minderheitenmedien -- So viel Welt als möglich ergreifen Information, Entwicklung und Meinungsbildung in der globalen Post-Demokratie -- 1. Lokales, Globales, Zusammenhänge -- 2. Geldwertordnung dominiert Gemeinwohl -- 3. Nord-Süd Konflikt und die Medien -- 4. Kommunikation für Entwicklung -- 5. Mediale Deutungsmacht -- Literatur
    Content: „Hochkulturjournalismus" - reloaded Missachtete Quellen der Forschung: Nachrufe - Laudationes - Autobiographien -- 1. Anschlüsse -- 2. Alphabet einer Generation (neue Folge) -- 3. Folgerungen -- Literatur -- Analysen und Visionen -- Qualitätsvernichtung Österreichischer Journalismus zwischen Boulevardisierung und Prekarisierung -- 1. Medienhype und Technologiefetisch als Begleitmusik des Postkapitalismus -- 2. Marketingabteilungen wachsen, Redaktionsräume schrumpfen -- 3. Erwachen in der Realökonomie -- 4. Journalismus als Prekariat -- 5. Konsequenzen: Themenverflachung und Selbstausbeutung -- 6. Ausblick -- Literatur -- Geschlechterverhältnisse in Medienorganisationen. Wie weiter? -- 1. Mehr Frauen im Journalismus - die alte Frage -- 2. Beitrag zur Geschlechterdemokratie -- 3. Frauenanteile in Medienorganisationen -- 4. Einkommen und vertikale Segregation -- 5. Maßnahmen zur Geschlechtergerechtigkeit -- 6. Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz -- 7. Medienkonglomerate, die weltweit operierenden Medienkonzerne -- 8. Ein Beispiel für die innovative Verknüpfung von Metadaten -- 9. Resümee: Was ist zu tun? -- Literatur -- Die Paywall-Debatte Erkenntnisse aus internationalen Erfahrungen mit bezahlten Onlineinhalten -- 1. Am Ende der „guten" alten Zeit -- 2. Auf der Suche nach den zahlungswilligen LeserInnen -- 3. Kein Erfolgsmodell? Internationale Erfahrungen mit Paid Content-Varianten -- 4. Wenn der Weg das Ziel ist - Trial and Error bei der Gestaltung von Paywalls. -- 5. Fazit -- Literatur -- Visueller Journalismus im (mobilen) Internet Zur erkenntnisreichen Visualisierung mittels datenbasierter Multimediagestaltung in der aktuellen journalistischen Praxis -- 1. Abgrenzungen und Problemlagen visueller journalistischer Praxis -- 2. Journalismus im Polymedia-Kontext -- 3. Argumente für Visualisierung
    Content: 3.1 Text vs. Bild: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" -- 3.2 „Worte trennen, Bilder verbinden" - die soziologische Grafik -- 4. Herausforderungen für den Journalismus -- 5. Beispiele für Visualisierungen im digitalen Journalismus -- Interaktives Video -- Infografik -- Reportage -- Multimedia-Dossier -- 6. Probleme der journalistischen Visualisierung -- Ethik und Verantwortung -- Visual Literacy -- Literatur -- Die journalistische Verantwortung für gesellschaftliche Verständigung. Empirische Ergebnisse aus der österreichischen Wahlkampfkommunikation über vier Jahrzehnte -- 1. Erkenntnisgegenstand: Wahlkampfkommunikation -- 1.1 Zur Relevanz publizistischer Medien -- 1.2 Medien als Verständigungsmittel -- 2. Wahlkampfkommunikation als Verständigungsprozess -- 2.1 Diskursive Politik -- 2.2 Diskursiver Journalismus und journalistische Verantwortung -- 2.3 Qualitätsmerkmale öffentlicher Verständigung -- QM 1: Begründungen -- QM 2: Lösungsvorschläge -- QM 3: Respekt -- QM 4: Zweifel -- 2.4 Verständigungsorientierte öffentliche Wahlkampfkommunikation -- 2.5 Fragestellungen, Forschungsdesign und Datengrundlage -- 3. Forschungsdesign und Datengrundlage -- 4. Ergebnisse -- 4.1 Begründungen -- 4.2 Lösungsvorschläge -- 4.3 Respekt -- 4.4 Zweifel -- 5. Verantwortungsvolle Journalisten? -- 5.1 Bescheidene Begründungen, konkrete Lösungsvorschläge, respektvoller Umgang -- 5.2 Unterschiede zwischen Boulevard- und Qualitätspresse -- Literatur -- Die ersten Kriegsberichterstatterinnen Die neue Rolle von Journalistinnen im Spanischen Bürgerkrieg und ihr Beitrag zur Veränderung eines Berufsstandes -- 1. Einleitung -- 2. Reporterinnen zwischen Journalismus, Aktivismus und Propaganda - ein Grenzgang bis heute -- 3. Embedded journalism oder: Die Abhängigkeiten der Unabhängigen -- 4. Worüber Frauen aus dem Krieg berichten -- 5. Fazit -- Literatur -- Archive
    Content: Verzeichnis der Autorinnen und Autoren -- Schriftenverzeichnis von Roman Hummel -- Monographien -- Herausgeberschaften -- Aufsätze in Sammelbänden -- Aufsätze in Zeitschriften (Auswahl)
    Additional Edition: Print version Aichberger, Ingrid Was bleibt vom Wandel? : Journalismus zwischen ökonomischen Zwängen und gesellschaftlicher Verantwortung
    Language: German
    Subjects: General works
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Medien ; Wandel ; Journalismus ; Hummel, Roman 1951-
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden
    Format: Online-Ressource , v.: digital
    Edition: 1. Aufl.
    Edition: Online-Ausg.] 2011 Springer eBook Collection. Humanities, Social Science
    ISBN: 9783531928401 , 9783531180861
    Series Statement: Energiepolitik und Klimaschutz
    Content: Eine immer wieder auch vom Scheitern verfolgte Klimapolitik zeigt nicht nur die Handlungsgrenzen der Staatengemeinschaft auf. Auch die Strategie der 'konfliktiven Kooperation' mit den Staaten, wie sie von NGOs lange schon praktiziert wird, ist an Legitimations- und Glaubwürdigkeitsgrenzen gestoßen. In Reaktion darauf betreten neue, transnational vernetzte soziale Bewegungen die Bühne der internationalen Politik. Die politische Gemengelage wird unübersichtlicher. Wie sehen die transnationalen Beziehungen der zivilgesellschaftlichen Akteure aus NGOs, Bewegungen oder außerparlamentarischen Initiativen aus? In welchem Diskurs- und Handlungskontext bewegen sie sich, wie ist ihr Verhältnis zum Staat und zur Privatwirtschaft, welche Themen werden in den Fokus gestellt und welche Forderungen oder Lösungsansätze haben die 'alten' wie die 'neuen' zivilgesellschaftlichen Akteure? Auf diese Fragen gibt das vorliegende Buch Antworten. Es wendet sich der übergreifenden Frage zu, ob im 'globalen Dorf' der Zivilgesellschaft Unterstützung für das geleistet werden kann, was in der internationalen Politik bisher nicht gelungen ist: die große Transformation des Energiesystems in Richtung einer nachhaltigen, klimaverträglichen Zukunft. Eine Zivilisierung des Klimaregimes scheint dafür unerlässlich.
    Note: Description based upon print version of record , Inhaltsverzeichnis; Vorwort; Hoffnungsträger ZivilgesellschaftAber nicht von Amerika gegängelt; Das Klimaregime; Von der Staatenwelt zur Gesellschaftswelt; Von der Anarchie zum Regime - und wieder zurück; Von der NGOisierung zu neuen Bewegungen; Heterogenität im globale Dorf; Hohe Regimeflexibilität, geringe Regimeeffektivität; Das Klimaregime - ein Konfliktterrain; Literatur; NGOs in der Klimakrise; Bunter Haufen; Konjunkturen der Klimaarbeit; Fragmentierungen und Divergenzen; Gemeinsamer Nenner: 2 Grad; Konfliktlinie 1: Lastenteilung zwischen Nord und Süd , Konfliktlinie 2: Marktmechanismen vs. SystemwechselLokal vs. International; Fazit; Literatur; NGOs, soziale Bewegungen und Auseinandersetzungen um Hegemonie*; Klimapolitik: Ein umkämpftes Konfliktfeld; Zivilgesellschaft und Hegemonie; Zum Verständnis internationalisierter Staatlichkeit; Internationale Klimapolitik - ein hegemoniales Konfliktfeld; NGO-Netzwerke, sozialen Bewegungen und Gegen-Hegemonie; Resümee; Literatur; Von der NGOisierung zur bewegten Mobilisierung; NGOs als Hegemonieproduzenten; Neuorientierung der NGO-Bewegung; Das Aufkommen sozialer Bewegungen , NGOs und soziale Bewegungen nach KopenhagenDie Entwicklung neuer Handlungskapazitäten; Die neue Dynamik im Feld der NGOs und sozialen Bewegungen; Literatur; NGOs in der staatlichen Klimapolitik; Zwischen Verstrickung und Intervention; NGOs als Effekt neoliberaler Gouvernementalität; Fazit; Literatur; Zwischen Geschlechterblindheit und Gender Justice; Genderperspektiven in den internationalen Umweltund Klimaverhandlungen; Die Geschichte der Gender Advocacy in den internationalen Klimaverhandlungen; Das Thema „Gender und Klimafiaußerhalb der internationalen Klimaverhandlungen , Geschlechtergerechtigkeit im Klimakontext - ein Beitrag zur Zivilisierung und Transformation?Literatur; Entlegene Orte in der Mitte der Gesellschaft; Protestcamping; Konsum und Lebensstil; Institutionskritik; Mobilität, Neue Medien und Kommunikationsformen; Die britischen Klimacamps - Einführung und Überblick; Die Professionalisierung; Das Camp als touristischer Raum; Von entlegenen Orten zur Mitte der Gesellschaft?; Schlussfolgerungen: Ein Balanceakt; Literatur; Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler; Soziale Bewegungen, Öffentlichkeit und Medien , Zertifizierung der Nachhaltigkeit , Praxiserfahrungen sozialer Bewegungen im Umgang mit MedienFazit: Die emanzipatorische Umweltbewegung und ihre Optionen im Umgang mit Medien; Literatur; Klimabewegungen in Russland; Der Klimawandel in der russischen Politik und Gesellschaft; Klima-NGOs und Klimabewegungen in Russland; Transnationale Vernetzung von sozialen Bewegungen; Chancen und Probleme der transnationalen Vernetzung; Unterschiede im Diskursund Handlungskontext; Ausblick; Literatur; Interviewmaterial; NGOs und Agrotreibstoffe; Günstiges Klima für Agrokraftstoffe; Kritik am Agrobusiness; Den Einwänden etwas entgegensetzen
    Additional Edition: Druck-Ausg. Zivilisierung des Klimaregimes
    Language: German
    Subjects: Political Science
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    URL: Volltext  (Lizenzpflichtig)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Format: Online Ressource (273 S.)
    Edition: 1. Aufl.
    Edition: Online-Ausg.]
    ISBN: 3593399911 , 3593421879
    Series Statement: Sozialwissenschaften 2013
    Content: Biographical note: Der 2011 gegründete Verein Denkwerk Demokratie versteht sich als "Think-net" im sozial-ökologischen Spektrum.
    Content: Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise war in der öffentlichen Debatte noch die Rede von einer Zeitenwende, von der 'Krise als Chance' für einen sozial-ökologischen Kurswechsel. Heute scheint dieser Impuls erloschen zu sein. Doch wie könnte im Jahr 2020 eine 'bessere' Welt aussehen? Woher kommen frische Ideen und Konzepte für Staat und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt? Wie sollen die 'Roadmaps' in die Zukunft organisiert sein? Welche neuen Institutionen, welche gesellschaftlichen Allianzen benötigt Deutschland? Beiträge von etablierten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft, etwa Sigmar Gabriel und Claudia Roth, Berthold Huber und Frank Bsirske, werden in diesem Buch ergänzt durch Lösungsansätze von Vordenkern einer jüngeren Generation. Der 2011 gegründete Verein Denkwerk Demokratie versteht sich als 'Think-net' im sozial-ökologischen Spektrum.
    Note: Description based upon print version of record , Inhalt; I. Einführung; Über dieses Buch; Roadmaps 2020: Wege zu mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Demokratie; II. Mehr Demokratie im 21. Jahrhundert: Wege zu einem neuen Verhältnis von Markt, Staat und Gesellschaft; Demokratie und Gerechtigkeit in Zeiten der Finanzkrise; Für eine neue demokratische Selbstverständigung; Aus der Krise lernen - Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft stärken; Die digitale Gesellschaft: Teilhabe, Befähigung, Schutz; Demokratische Ungleichzeitigkeit; Politik von unten? Teilhabe an Veränderung! , III. Über die nationalen Grenzen hinaus denken: Wege zu mehr Gerechtigkeit in Europa und der WeltEine gerechte Globalisierung; Transformation des Denkens und des Handelns hin zu einer globalen Gerechtigkeit; Der Weg aus der Knechtschaft: Leitbild für ein soziales Europa und Schritte auf dem Weg dorthin; »Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum« - Krise und Zukunft des europäischen Modells; IV. Wirtschaft und Umwelt. Wege zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell; Innovation und Fortschritt - der strategische Fit der Deutschen! , Nachhaltiges Wachstum als politische Gestaltungsaufgabe - zwischen Innovation und SelbstverständlichkeitInterview mit Gustav Horn: »Den Wettbewerb mit den bisher herrschenden Lehren aufnehmen«; Energiewende: Das große Ganze ins Visier nehmen; Der Weg zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell; Der Grüne Sanierungsplan: Investieren, mehr einnehmen, sparen und umstrukturieren - Verschuldungskrise, Verteilungskrise und Klimakrise gemeinsam angehen; Solidarischer und innovativer Föderalismus; Keine Energiewende ohne Bürgerbeteiligung: Punkte für ein zukunftsfähiges Energiesystem , Verantwortung wagen - warum uns der Umbau zu einer nachhaltigen Wirtschaftsordnung nur gelingen wird, wenn wir mehr Eigenverantwortung einfordernV. Arbeit und Leben: Wege zu einer neuen Idee sozialen Wohlstands; Arbeitssouveränität: Impulse aus protestantischer Arbeitsethik; Gleichheit - Gerechtigkeit - Zusammenhalt: Wege zu einer neuen Idee sozialen Wohlstands; Gute Gesellschaft und ein neues Leitbild für die Arbeit der Zukunft; Der mitbestimmte Erwerbsverlauf - Vom individuellen Risiko zur kollektiven Neuordnung der Arbeit: Thesen zur Diskussion , Geschlechtergerechte Arbeitsgesellschaft - nur eine Vision?Entgrenzung der Arbeit und neue Freiheiten im beruflichen Alltag: Die Zukunft der Arbeit müssen wir gestalten!; Autorinnen und Autoren
    Additional Edition: Print version Roadmaps 2020
    Language: German
    Keywords: Electronic books
    URL: Cover
    URL: Cover
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages