Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Proceed order?

Export
  • 1
    Format: 78 Seiten , Illustrationen , 21 cm
    Edition: Stand: Mai 2018
    Language: German
    Keywords: Deutschland ; Sexueller Missbrauch ; Kind ; Strafverfolgung
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
  • 3
    Format: 1 online resource (503 pages)
    ISBN: 9783662442449 , 9783662442432
    Content: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ist <em class="albert-highlight">ein</em> sehr emotionales und nach wie vor hochaktuelles Thema, wie der „Missbrauchsskandal" des Jahres 2010 um massive sexuelle Übergriffe <em class="albert-highlight">in</em> Institutionen zeigte. Am häufigsten findet Missbrauch jedoch nach wie vor <em class="albert-highlight">in</em> der Familie statt. <em class="albert-highlight">In</em> beiden Fällen sind Personen aus pädagogischen sowie medizinisch-therapeutischen Berufen oft wesentliche Ansprechpartner/-innen für betroffene Kinder und Jugendliche. <em class="albert-highlight">In</em> den letzten Jahren wurde allerdings deutlich, dass diese Ansprechpersonen derzeit nicht immer über die umfassende Wissensbasis und Handlungskompetenz verfügen, um den Betroffenen professionell Unterstützung bieten zu können. An der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm wurde <em class="albert-highlight">in</em> der Konsequenz 2011-2014 unter Leitung von Prof. Jörg M. Fegert der Online-Kurs „Prävention von sexuellem <em class="albert-highlight">Kindesmissbrauch</em>" für medizinisch-therapeutische und pädagogische Berufe entwickelt. Das vorliegende Handbuch, das sich aus den Grundlagen- und Rechtstexten des positiv evaluierten Online-Kurses zusammensetzt, bietet durch die Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren eine <em class="albert-highlight">in</em> diesem Umfang und <em class="albert-highlight">in</em> dieser Praxisnähe bislang <em class="albert-highlight">in</em> Deutschland noch nie präsentierte Darstellung des fachlichen Basiswissens zu dieser Thematik. Die Darstellung praktischer Bezüge, konkreter Vorgehensweisen und relevanter rechtlicher Aspekte soll dabei zu einem besseren theoretischen Verständnis und <em class="albert-highlight">einer</em> Erhöhung der Handlungskompetenz im Umgang mit (potentiellen) Missbrauchsfällen <em class="albert-highlight">in</em> der beruflichen Praxis beitragen. Nur <em class="albert-highlight">in</em> diesem Buch erhältlich sind Konzepte und Übungsmaterialien, die im Rahmen des Online-Kurses für ergänzende Präsenzkurse erstellt und evaluiert wurden. Die Leserinnen und Leser sollen dadurch <em class="albert-highlight">in</em> die Lage versetzt werden, die Auseinandersetzung mit den wichtigen Themen dieses Buches <em class="albert-highlight">in</em> ihrem Arbeitsbereich
    Content: als Multiplikatoren anzuleiten, um diese im kollegialen Austausch, z.B. in Teamgesprächen, Supervisionsgruppen oder Fortbildungen, für den eigenen beruflichen Kontext zu reflektieren.
    Note: Geleitwort -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Autoren -- I -- Einleitung -- Kapitel-1 -- Gesellschafts- und bildungspolitische Notwendigkeit eines umfassenden Kursangebotes zur Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch -- 1.1 Einleitung -- 1.2 Forderungen und Botschaften der Betroffenen bei der Anlaufstelle der UBSKM -- 1.3 Fachkräftebefragungen -- 1.4 Empfehlungen der UBSKM -- 1.5 Empfehlungen des Runden Tisches -- 1.6 Bisherige Umsetzung der Empfehlungen -- Literatur -- Kapitel-2 -- Didaktisches und inhaltliches Konzept des Online-Kurses »Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch« -- 2.1 Einleitung -- 2.2 E-Learning-Technologie des Online-Kurses -- 2.3 Zielgruppen des Online-Kurses -- 2.4 Inhaltliche Konzeption -- 2.5 Didaktische Konzeption -- 2.6 Zusammenfassung -- Literatur -- Kapitel-3 -- Ergebnisse der Evaluation des Online-Kurses »Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch« -- 3.1 Einleitung -- 3.2 Teilnehmende des Online-Kurses -- 3.3 Erhebungen und Ergebnisse des Online-Kurses -- 3.3.1 Stichproben -- 3.3.2 Qualität des Online-Kurses -- 3.3.3 Effektivität des Online-Kurses -- 3.3.4 Gründe für einen Kursabbruch -- 3.4 Fazit -- Literatur -- II -- Thematische Einführung -- Kapitel-4 -- Sexueller Missbrauch und Kinderschutz - Perspektiven im Wandel -- 4.1 Einleitung -- 4.2 Historische Entwicklungen -- 4.2.1 Gesellschaftliche Sichtweisen und Bewertungen sexuellen Missbrauchs und erste Maßnahmen zum Kinderschutz -- 4.2.2 Das Kind im Fokus von Medizin, Pädagogik und Psychologie -- 4.2.3 Die Rolle der medizinischen Diagnostik -- 4.3 (Inter-) Nationale Institutionalisierung des Kinderschutzes ab dem 20. Jahrhundert -- 4.3.1 Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (CRC) -- 4.3.2 Die Entwicklung der deutschen Kinder- und Jugendhilfe -- 4.4 Mediale, medizinische und politische Debatten um Missbrauch und Kinderschutz ab 1949 , 4.4.1 Ausweitung der Kinderschutzdiskurse und -bewegungen seit den 1970er-Jahren -- 4.4.2 Ablösung eines Konzepts: Vom »Triebtäter« zum »Sexuellen Kindesmissbrauch« -- 4.4.3 Von der Entdeckung des Missbrauchs zum »Missbrauch mit dem Missbrauch« -- 4.4.4 Skandalkomplex Missbrauch in kirchlichen und reformpädagogischen Institutionen -- 4.4.5 Exkurs: In den Kinderschuhen: Zur historischen Aufarbeitung von Missbrauch und Misshandlungen in pädagogischen Institutionen der DDR -- 4.5 Fazit -- Literatur -- Kapitel-5 -- Sexueller Kindesmissbrauch - Begriffe, Definitionen und Häufigkeiten -- 5.1 Einleitung -- 5.2 Definition sexuellen Missbrauchs -- 5.3 Sexuelle Gewalt unter Kindern und Jugendlichen -- 5.4 Welche Handlungen sind als sexuelle Übergriffe zu verstehen? -- 5.5 Grenzverletzungen und die Schwelle zur Intervention -- 5.6 Mehrfache Betroffenheit durch Gewalt bei Kindern und Jugendlichen -- 5.7 Häufigkeit sexueller Gewalt an Kindern -- 5.8 Sexuelle Übergriffe in professionellen Abhängigkeitsverhältnissen -- Literatur -- Kapitel-6 -- Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung nach dem 13. Abschnitt des Strafgesetzbuches (StGB) -- 6.1 Einleitung -- 6.2 Wichtige Grundsätze des deutschen Strafrechts -- 6.3 Wo liegt die Grenze der Strafbarkeit sexuellen Verhaltens? -- 6.3.1 Handlungen unterhalb der Strafbarkeitsschwelle -- 6.3.2 Strafbare Handlungen -- 6.4 Die Sexualstraftaten -- 6.4.1 Sexueller Missbrauch von Kindern ( 176 StGB) -- 6.4.2 Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern ( 176a StGB) -- 6.4.3 Sexueller Missbrauch von Jugendlichen ( 182 StGB) -- 6.4.4 Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen ( 174 StGB) -- 6.4.5 Sexueller Missbrauch von Personen in besonderen Abhängigkeitsverhältnissen ( 174a StGB) -- 6.4.6 Sexueller Missbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung ( 174b StGB) , 6.4.7 Sexueller Missbrauch in Beratungs-, Behandlungs- und Betreuungsverhältnissen ( 174c StGB) -- 6.4.8 Sexueller Missbrauch Widerstandsunfähiger ( 179 StGB) -- 6.4.9 Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung ( 177 StGB) -- Literatur -- Kapitel-7 -- Kinderschutz und Vernetzung im Bereich Prävention von und Intervention bei sexuellem Kindesmissbrauch -- 7.1 Einleitung -- 7.2 Interventionsmöglichkeiten bei sexuellen Übergriffen auf Kinder und Jugendliche in Deutschland -- 7.3 Kinder- und Jugendhilfe -- 7.3.1 Öffentliche Kinder- und Jugendhilfe und Einbezug des Familiengerichts -- 7.3.2 Freie Träger in der Kinder- und Jugendhilfe -- 7.3.3 Die »insoweit erfahrene Fachkraft« -- 7.4 Auf Hilfe bei sexuellen Übergriffen auf Kinder und Jugendliche spezialisierte Beratungsstellen -- 7.5 Schulen und schulnahe Dienste -- 7.6 Medizinische Einrichtungen -- 7.7 Strafverfolgung -- 7.8 Schwierigkeiten in der Vernetzung und Kooperation -- Literatur -- Kapitel-8 -- Der Widerspruch zwischen gesprochenem Recht und erlebter Gerechtigkeit, wenn Kinder Opfer von sexualisierter Gewalt werden - Anforderungen an die Rechtspraxis und das Hilfesystem -- 8.1 Die Logik der Strafjustiz, des Unterstützungssystems und der Kinder bzw. Jugendlichen unterscheiden sich -- 8.2 Ist es Unglück oder Unrecht? -- 8.3 Was erwarten Kinder und Jugendliche im Kontext eines Strafverfahrens? -- 8.3.1 Erwartung: Gerechtigkeit = angemessene Bestrafung -- 8.3.2 Erwartung: Respekt -- 8.3.3 Erwartung: Unterstützung gegen Ohnmacht und Hilflosigkeit -- 8.4 Bedarfsgerechte Unterstützung im Strafprozess -- 8.5 Das Problem mit dem Opferbegriff -- 8.6 Abschließende Überlegungen -- Literatur -- Kapitel-9 -- Psychische und körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen -- 9.1 Einleitung -- 9.2 Gegenstand der Entwicklungspsychologie -- 9.2.1 Anlage-Umwelt-Debatte -- 9.2.2 Sensible und kritische Perioden , 9.2.3 Normale und auffällige Entwicklungsverläufe -- 9.3 Entwicklungsaufgaben -- 9.4 Kognitive Entwicklung -- 9.4.1 Gedächtnis -- 9.4.2 Begriffsbildung -- 9.4.3 Gedächtnis, Sprache und Interviews zum sexuellen Missbrauch -- 9.5 Sozioemotionale Entwicklung -- 9.5.1 Sicherheit gebende Beziehungen aus der Sicht der Bindungstheorie -- 9.5.2 Emotionale Handlungsregulation und Emotionsregulation -- 9.6 Sexuelle Entwicklung -- 9.6.1 Kindesalter -- 9.6.2 Soziosexuelle Erfahrungen -- 9.6.3 Wissensaspekte -- 9.6.4 Jugendalter -- Literatur -- III -- Gefährdungslagen und Schutzfaktoren -- Kapitel-10 -- Gefährdungslagen und Schutzfaktoren bei Kindern und Jugendlichen in Bezug auf sexuellen Kindesmissbrauch -- 10.1 Einleitung -- 10.2 Risiken und Schutzfaktoren -- 10.2.1 Einflüsse auf Ebene des Kindes (Ontogenese) -- 10.2.2 Einflüsse auf Ebene der Familie (Mikrosystem) -- 10.2.3 Einflüsse des familiären Umfeldes (Exosystem) -- 10.2.4 Einfluss des gesellschaftlichen und kulturellen Kontextes (Makrosystem) -- Literatur -- Kapitel-11 -- Sexueller Missbrauch von Kindern: Ursachen und Verursacher -- 11.1 Einleitung -- 11.1.1 Zusammenhang zwischen sexuellem Kindesmissbrauch und Pädophilie -- 11.2 Ursachen von Täterschaft -- 11.2.1 Ganzheitliche Theorie sexuellen Missbrauchs -- 11.2.2 Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen sexuellen Kindesmissbrauchern und Nutzern von sexuellen Missbrauchsabbildungen -- 11.2.3 Frauen und sexueller Kindesmissbrauch -- 11.3 Täterstrategien -- 11.3.1 Vertrauen gewinnen -- 11.3.2 Kooperation durch Desensibilisierung und Geschenke/Privilegien -- 11.3.3 Drohung, Zwang und Gewalt -- 11.3.4 Methoden, um Verschwiegenheit auch nach dem sexuellen Missbrauch zu erhalten -- 11.4 Risiko- und Schutzfaktoren in Bezug auf Rückfälligkeit -- 11.4.1 Rückfälligkeit verurteilter Missbrauchstäter -- 11.4.2 Risikofaktoren und Risikoprognose , 11.4.3 Schutzfaktoren -- 11.4.4 Behandlungsmöglichkeiten -- 11.5 Zusammenfassung -- Literatur -- Kapitel-12 -- Missbrauchstäter: Schuldfähigkeit und strafrechtliches Sanktionensystem -- 12.1 Schuldfähigkeit von Tätern und Täterinnen -- 12.1.1 Verwarnung mit Strafvorbehalt -- 12.1.2 Führungsaufsicht -- 12.2 Schuldfähigkeit von Kindern und Jugendlichen -- 12.3 Prüfung der Schuldfähigkeit -- Literatur -- Kapitel-13 -- Gefährdungslagen und Schutzfaktoren im familiären und institutionellen Umfeld in Bezug auf sexuellen Kindesmissbrauch -- 13.1 Einleitung -- 13.2 Risikofaktoren für sexuellen Missbrauch in Institutionen -- 13.2.1 Risikofaktoren auf Träger- und Leitungsebene -- 13.2.2 Risikofaktoren auf Ebene der Mitarbeitenden -- 13.2.3 Risikofaktoren beim pädagogischen Konzept -- 13.3 Schutzfaktoren vor sexuellem Missbrauch in Institutionen -- Literatur -- IV -- Erkennen und Handeln -- Kapitel-14 -- Auffälligkeiten und Hinweiszeichen bei sexuellem Kindesmissbrauch -- 14.1 Dynamik des sexuellen Missbrauchs -- 14.2 Gibt es spezifische Symptome oder indirekte Hinweiszeichen auf Missbrauch? -- 14.3 Folgen sexuellen Missbrauchs -- 14.3.1 Kurzfristige körperliche Folgen -- 14.3.2 Langfristige körperliche Folgen und Korrelate -- 14.3.3 Kurzfristige psychische Folgen -- 14.3.4 Mittel- und langfristige psychische Folgen -- 14.4 Vertiefungstext für pädagogische Berufe -- 14.5 Vertiefungstext für medizinisch-therapeutische Berufe -- 14.5.1 Medizinische Diagnostiken -- 14.5.2 Psychodiagnostik -- Literatur -- Kapitel-15 -- Umgang mit Vermutung und Verdacht bei sexuellem Kindesmissbrauch -- 15.1 Einleitung -- 15.2 Anlässe für die Vermutung eines sexuellen Missbrauchs -- 15.2.1 Verbale Hinweise von Mädchen und Jungen -- 15.2.2 Verhaltensweisen/-auffälligkeiten von Mädchen und Jungen , 15.2.3 Körperliche Verletzungen/medizinische Befunde, die Hinweis auf einen Missbrauch sein können
    Additional Edition: Print version: Fegert, Jörg M. Sexueller Missbrauch Von Kindern und Jugendlichen
    Keywords: Electronic books.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Format: 74 S. , Ill.
    Edition: Stand: November 2012
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages