Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Format: 240 S.
    ISBN: 9783897971066
    Content: Der Band gewährt einen umfassenden Einblick in die therapeutische Arbeit mit Geflüchteten, beschreibt Begegnungen und Prozesse des Kennenlernens - mit und ohne gemeinsame Sprache. Alle Autor*innen schreiben über sich, ihre Arbeit, ihr Engagement und wie sie das gesellschaftliche Zusammenleben mitgestalten.Sie reflektieren ihre Erfahrungen vor ihrem gestalttherapeutischen HintergrundSo setzt sich die Vielfalt zu einem stimmigen Ganzen zusammen: fundierte fachliche Einordnung und theoretischer Hintergrund des reichen Erfahrungsschatzes der Autor*innen dokumentieren die enorme Wirksamkeit der GestalttherapieIhr kluges, kritisches Potential und ihre humanistische Haltung machen Mut in Zeiten von Rassismus, Angst und enger werdenden Handlungsräumen.Ein Buch, das sich praxisnah mit wachem, kritischen Bewusstsein für gegenwärtige gesellschaftliche Prozesse den oft angstbesetzten und oft missbrauchten Themen Flucht und Migration aus der Perspektive der gestalttherapeutisch orientierten Beratung annähert.Eine wirkliche Bereicherung: von Praktikern nicht nur für Praktiker, sondern auch für theoretisch Interessierte von hoher Relevanz, und für alle, die wissen, dass man Psychologie und Politik zusammen denken muss, wenn man die Welt und die Menschen verstehen will.
    Note: Aus dem , Aus dem Inhalt:? Befragung zur Wirksamkeit von Gruppenarbeit? Friedensarbeit? Unterschiede in der Arbeit mit Geflüchteten und mit Migrant*innen? Gestalttherapie, Politik und Gestalttherapeut*innen? Therapie ohne gesicherten Aufenthaltsstatus? Die Eritreer und das Dorf? Erfahrungen aus einer selbstorganisierten Gemeinschaftsunterkunft? Psychologischer Support nach Ablehnung? Kunsttherapie und Fotodokumentation? Freies Malen mit Kindern und Jugendlichen? Arbeit mit geflüchteten transgender Jugendlichen? Psychotherapie mit fremdsprachigen Menschen mithilfe von Dolmetschern? Kontakt und Kontaktunterbrechungen in der gestalttherapeutischen Arbeit mit Geflüchteten? Migrant*innen begegnen: eigene Positionen hinterfragenDie Autorinnen und Autoren:Gabriele Blankertz, Deirdre Winter, Katharina Stahlmann, Maya Rechsteiner, Nina Schmitz, Dieter Bongers, Luitgard Gasser, Kathrin Bertholet-Roth, Christian Wagner, Regine Fresser-Kuby, Colette Jansen Estermann, Marc Oestreicher
    Language: German
    Keywords: Flüchtling ; Gestalttherapie ; Therapeut ; Erlebnisbericht ; Flüchtling ; Psychisches Trauma ; Gestalttherapie ; Erlebnisbericht
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages