Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Proceed order?

Export
  • 1
    ISSN: 0017-9604
    In: Heilberufe, Berlin : Springer Medizin Verlag GmbH, Springer Pflege, 1949, 63(2011), 1, Seite 43-44, 0017-9604
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Book
    Book
    Berlin : Zentrum für Qualität in der Pflege
    Format: 24 Seiten , Illustrationen , 30 cm
    Edition: 1. Auflage
    ISBN: 9783945508275
    Series Statement: ZQP-Ratgeber
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Book
    Book
    Berlin : Zentrum für Qualität in der Pflege
    Format: 24 Seiten , 30 cm
    Edition: 2. Auflage
    ISBN: 9783945508275
    Series Statement: ZQP-Ratgeber
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Format: 88 Seiten , Diagramme , 25 cm
    Edition: 2., aktualisierte Aufl.
    ISBN: 9783899932102 , 3899932102
    Series Statement: pflege schlütersche
    Content: Pflegekräfte werden <em class="albert-highlight">in</em> ihrem Berufsalltag immer wieder mit Aggression und <em class="albert-highlight">Gewalt</em> konfrontiert. Beschimpfungen, Drohungen, sogar Übergriffe fordern die Mitarbeiter. Ein professioneller Umgang mit solchen Situationen muss das Ziel haben, Würde und Sicherheit für Patient und Mitarbeiter zu gewährleisten. Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte dafür? Dieses praxisnahe Buch bietet Grundlagenwissen zu Angst, <em class="albert-highlight">Gewalt</em>, Deeskalation und Anti-Aggression. Die Autoren zeigen, wie man aggressivem Verhalten <em class="albert-highlight">vorbeugen</em> kann. Sie helfen kritische Situationen einzuschätzen und zu bewältigen. Anhand vieler Übungen können Pflegekräfte Situationen aus ihrem Alltag reflektieren. Dieses Buch vermittelt die Grundlagen für mehr Sicherheit und Gelassenheit <em class="albert-highlight">in</em> kritischen Situationen. Die Neuauflage ist grundlegend überarbeitet und um das neue Kapitel `Verantwortung im Umgang mit Aggression und <em class="albert-highlight">Gewalt</em>` erweitert. Es beleuchtet die verschiedenen Verantwortlichkeiten <em class="albert-highlight">der</em> Einrichtungsleitungen, <em class="albert-highlight">der</em> pflegerischen Leitungen, von externen Beratern und des einzelnen Mitarbeiters.
    Note: Literaturverzeichnis: Seite 84-86
    Additional Edition: Erscheint auch als Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege
    Additional Edition: Online-Ausg. Mayer, Michael Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege
    Language: German
    Subjects: Medicine
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Psychiatrische Krankenpflege ; Psychisch Kranker ; Aggressivität ; Krisenintervention ; Psychiatrische Krankenpflege ; Psychisch Kranker ; Gewalttätigkeit ; Krisenintervention
    URL: Cover
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Format: Online Ressource (88 S.) , graph. Darst. , 25 cm
    Edition: 2., aktualisierte Aufl.
    ISBN: 3899932102 , 9783899932102 , 9783899932102
    Series Statement: Pflege
    Content: Pflegekräfte werden <em class="albert-highlight">in</em> ihrem Berufsalltag immer wieder mit Aggression und <em class="albert-highlight">Gewalt</em> konfrontiert. Beschimpfungen, Drohungen, sogar Übergriffe fordern die Mitarbeiter. Möchte man Würde und Sicherheit für Patient und Mitarbeiter gewährleisten, muss man professionell mit solchen Situationen umgehen. Welche Kenntnisse brauchen die Pflegekräfte dafür? Dieses praxisnahe Buch bietet Grundlagenwissen zur Deeskalation und Anti-Aggression. Es vermittelt Kenntnisse über Aggression, Angst, <em class="albert-highlight">Gewalt</em> und Deeskalation. Die Autoren zeigen, wie man aggressivem Verhalten <em class="albert-highlight">vorbeugen</em> kann. Sie helfen kritische Situationen einzuschätzen und zu bewältigen. <em class="albert-highlight">In</em> vielen Übungen können Pflegekräfte Situationen aus ihrem eigenen Alltag reflektieren.
    Note: Literaturverz. S. 84 - 86
    Additional Edition: Druckausg. Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege
    Language: German
    Subjects: Medicine
    RVK:
    Keywords: Psychiatrische Krankenpflege ; Psychisch Kranker ; Aggressivität ; Krisenintervention ; Psychiatrische Krankenpflege ; Psychisch Kranker ; Gewalttätigkeit ; Krisenintervention
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Format: 1 online resource (90 pages)
    ISBN: 9783842681224 , 9783899932102
    Content: Pflegekräfte werden <em class="albert-highlight">in</em> ihrem Berufsalltag immer wieder mit Aggression und <em class="albert-highlight">Gewalt</em> konfrontiert. Beschimpfungen, Drohungen, sogar Übergriffe fordern die Mitarbeiter. Ein professioneller Umgang mit solchen Situationen muss das Ziel haben, Würde und Sicherheit für Patient und Mitarbeiter zu gewährleisten. Dieses praxisnahe Buch bietet Grundlagenwissen zu Angst, <em class="albert-highlight">Gewalt</em>, Deeskalation und Anti-Aggression. Die Autoren zeigen, wie man aggressivem Verhalten <em class="albert-highlight">vorbeugen</em> kann. Sie helfen kritische Situationen einzuschätzen und zu bewältigen. Die Neuauflage ist grundlegend überarbeitet und um das neue Kapitel „Verantwortung im Umgang mit Aggression und <em class="albert-highlight">Gewalt</em>" erweitert.
    Note: Front Cover -- Back Cover -- Copyright -- Table of Contents -- Front Matter -- Body -- Index
    Additional Edition: Print version: Schirmer, Uwe Prävention von Aggression und Gewalt in der Pflege : Grundlagen und Praxis des Aggressionsmanagements für Psychiatrie und Gerontopsychiatrie
    Keywords: Electronic books.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Format: 200 S , 22 cm x 16.5 cm
    Edition: 1. Auflage
    ISBN: 3702016023 , 9783702016029
    Content: • Prävention gegen <em class="albert-highlight">Gewalt</em>, Diebstahl, Betrug • Was tun bei Übergriffen und Missbrauch <em class="albert-highlight">in</em> Heimen? • Vernachlässigung von älteren Menschen <em class="albert-highlight">in</em> <em class="albert-highlight">der</em> <em class="albert-highlight">Pflege</em> verhindern. Ein Autorenteam aus Österreich und Deutschland widmet sich allen Aspekten von Kriminalität, <em class="albert-highlight">Gewalt</em>, Missbrauch und Vernachlässigung gegenüber älteren Menschen. Vorbeugende Maßnahmen gegen Einbrecher, Betrüger und Trickdiebe, die sich auf Senioren spezialisiert haben, werden ebenso behandelt wie die Möglichkeiten die beim Verdacht von <em class="albert-highlight">Gewalt</em> oder Vernachlässigung von Angehörigen <em class="albert-highlight">in</em> Spitälern oder <em class="albert-highlight">in</em> Pflegeheimen offenstehen.
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin, Heidelberg : Springer
    Format: Online-Ressource (XVI, 328 S, online resource)
    Edition: 4
    ISBN: 9783662529812 , 9783662529805
    Series Statement: SpringerLink
    Content: <em class="albert-highlight">Vorbeugen</em> ist besser als haften! Aus Rechtsfällen lernen Das Buch gibt Tipps zur Rechtssicherheit für eine verantwortungsvolle <em class="albert-highlight">Pflege</em>. Pflegende kommen immer häufiger <em class="albert-highlight">in</em> Situationen <em class="albert-highlight">in</em> denen sich arbeits-, straf- und haftungsrechtliche Fragen stellen. Dieser Rechtsratgeber vermittelt Sensibilität für die rechtlichen Fallstricke und gibt damit Sicherheit im Pflegealltag. Schnell und kompakt finden die Leser alle wichtigen Antworten von A wie Abmahnung über P wie Patientenverfügung, bis Z wie Zwangsernährung. Aus dem Inhalt über 90 Fallbeschreibungen 129 Gerichtsurteile zahlreiche Praxistipps Die 4.Auflage ist komplett aktualisiert und ergänzt durch neue Fallbeispiele, das Patientenrechtegesetz sowie durch die neuen Dokumentationsrichtlinien. <em class="albert-highlight">Der</em> Autor Rolf Höfert, Geschäftsführer Deutscher Pflegeverband (DPV e.V.) und Pflegerechtsexperte, Fachbuchautor
    Content: Wichtige Rechtsfragen von A-Z: Abmahnung -- Alkohol -- Allgemein-Station -- Altenheim -- Altenpflegegesetz -- Alternative Pflegemethoden -- Ambulante Pflege -- Arbeitnehmerhaftung -- Ärztliche Anordnung -- Aufgabenstellung -- Aufklärung -- Aufzeigen von Bedenken -- Bedarfsmedikation -- Befähigungsnachweis -- Berufsordnung -- Betäubungsmittel -- Betreuungsrecht -- Beurteilung -- Beweislast -- Datenschutz -- Dekubitus -- Delegation -- Dokumentation -- Einsichtsrecht -- Einwilligung -- Entlassungsmanagement -- Ernährung -- Fahrlässigkeit -- Fort- u. Weiterbildung -- Freiheitsentziehende Maßnahmen (Fixierung) -- Gewalt in der Pflege -- Gesundheitsmodernisierungsgesetz -- Haftung -- Hygiene -- Infusion -- Injektion -- Kodex für professionelles Verhalten -- Kooperation -- Krankenhaus -- Krankenpflegegesetz -- Kündigung -- Laienpflege -- Medikamente -- Medizinproduktegesetz -- Nachtwache -- Patientenrechte -- Patientenverfügung -- Personalsituation -- Pflichten des Arbeitnehmers -- Qualitätssicherung
    Additional Edition: Druckausg. Höfert, Rolf Von Fall zu Fall - Pflege im Recht
    Additional Edition: Printed edition
    Language: German
    Subjects: Law
    RVK:
    Keywords: Deutschland ; Pflegepersonal ; Recht ; Wörterbuch
    URL: Volltext  (Lizenzpflichtig)
    URL: Cover
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Format: Ill.
    ISSN: 0341-0455
    Content: <em class="albert-highlight">Gewalt</em> <em class="albert-highlight">in</em> <em class="albert-highlight">der</em> <em class="albert-highlight">Pflege</em>: Aggressives oder verletzendes Verhalten gegenüber hilfebedürftigen Menschen hat viel mit Machtausübung zu tun. Es gibt aber zahlreiche Strategien und Maßnahmen, mit denen Pflegende einer Gewaltanwendung <em class="albert-highlight">vorbeugen</em> können.
    In: Altenpflege, Hannover : Vincentz, 1976, 39(2014), 11, Seite 42-45, 0341-0455
    Language: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages