Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Die angezeigten Daten werden derzeit aktualisiert.
Export
  • 1
    UID:
    gbv_1703002466
    Format: 1 Online-Ressource (circa 39 Seiten) , Illustrationen
    Series Statement: Forschungsbericht / Bundesministerium für Arbeit und Soziales 532
    Content: In diesem Sonderbericht werden die Verbreitung moderner Technologien, sowie Treiber, Hürden und Konsequenzen für das Personalmanagement in deutschen Betrieben mit mehr als 50 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten aufgezeigt und diskutiert. Es zeigt sich, dass digitale Vertriebswege bereits sehr weit verbreitet sind, gefolgt von Cyber-physischen Systemen, Big-Data-Analysen und dem Internet der Dinge. Das verarbeitende Gewerbe und große Betriebe haben eine etwas höhere Innovationsrate, wobei dies vor allem für die Einführung von datenbasierten Technologien gilt. Nicht alle Innovationen, die von den Betrieben als sinnvoll betrachtet werden, können auch durchgeführt werden. Die Hürden sind vor allem Kostengründe, fehlende Kenntnisse der Belegschaft sind seltener Hinderungsgründe. Die am weitesten verbreitete Personalmaßnahme als Konsequenz der Technologieeinführung sind Personalentwicklungsmaßnahmen. An zweiter Stelle steht die Neuverteilung von Aufgaben. Nur ein geringer Anteil der Beschäftigten ist laut Angaben der Betriebe von Personalabbau betroffen und nur ein geringer Anteil wird aufgrund der Innovation am externen Arbeitsmarkt rekrutiert.
    Content: This report describes and discusses the diffusion of modern technologies, as well as its drivers, barriers, and consequences for human resource management in German establishments with more than 50 employees subject to compulsory social insurance. Digital sales and distribution channels are already a widely adopted modern technology, followed by cyber-physical systems, big data analyses and the internet of things. The manufacturing sector and large establishments are characterized by a higher innovation rate, but this holds mainly for the introduction of data-based technologies. Some of the innovations considered useful by establishments cannot be implemented. The major barrier to these introductions are cost considerations, while insufficient knowledge on behalf of the employees is a less frequent barrier. The most widespread human resource management response to the introduction of technologies are personnel development measures. The second most common measure is a reallocation of work tasks. Only a small share of employees has been affected by staff reductions and only a small share of employees has been recruited from the external labor market due to innovations according to the responses given by employers.
    Note: Zusammenfassung in englischer Sprache
    Language: German
    Keywords: Graue Literatur
    Author information: Steffes, Susanne
    Author information: Maier, Michael F.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. Further information can be found on the KOBV privacy pages